Willkommen bei der GPS

Schön, dass Sie hier sind!
Hier finden Sie Informationen zur GPS Wilhelmshaven und ihren über 60 Einrichtungen.
GPS Metallbearbeitung Titelbild extra

Neues bei der GPS

Hier ist immer etwas los!
Bei unseren Neuigkeiten zeigen wir Ihnen, wie vielfältig die GPS ist!

Spenden für die GPS

Unterstützen Sie die GPS!
Wir freuen uns, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen. Sie können das z.B. tun, indem Sie uns eine Spende zukommen lassen.

Willkommen bei der GPS

Bei der GPS finden Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Unterstützungsbedarf ein breites Angebot sozialer Dienstleistungen. Unsere Einrichtungen und Dienste befinden sich an ca. 60 Standorten in der Stadt Wilhelmshaven sowie den Landkreisen Friesland, Ammerland und Wittmund. Zurzeit begleiten ca. 1300 qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ca. 3000 Menschen. Unsere 6 Werkstätten mit 1300 Beschäftigten sind mit ihren Produkten und Dienstleistungen starke und verlässliche Partner von Industrie und Handwerk.

GPS Logo gemeinsam unterstützen Banner

Aktuelles

Bei der GPS ist immer etwas los.

Pfeile

Termine

17.3.2024, 19:00 Uhr:

Pfeile

Kategorien

Magazin Vielfalt Winter 2023

Jetzt online lesen: Die aktuelle Ausgabe des GPS-Magazins »Vielfalt«

Die neue Ausgabe des GPS-Magazins »Vielfalt« kann ab sofort online gelesen werden.
Mehr lesen
GPS Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit anderen Besuchern bei einer Demonstration gegen Ausgrenzung und Rechtsradikalismus.

GPS ist Teil des Bündnisses „Gemeinsam für unsere Demokratie“

Mehr lesen
Eine junge Erzieherin und ein kleines Mädchen lächeln sich gegenseitig an. Sie sitzen an einem Tisch.

GPS bietet eine Heilerziehungspflege-Ausbildung in Esens an

Ausbildung mit einzigartigen Vorteilen: BaföG, 520€ Job, vielfältige Praxisfelder & individuelle Mobilitätshilfe.
Mehr lesen
Draußen bei einer Demonstration gegen Ausgrenzung und Rechtsradikalismus vor einem Gebäude. Man sieht eine "gps4you" Flagge und ein Plakatschild mit der Aufschrift "Braune Flaschen gehören ins Altglas"

Aufstehen gegen Ausgrenzung und Rechtsradikalismus

Der 27. Januar ist der Tag zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus. Nie war es seit dem Ende der Schreckensherrschaft der Nationalsozialisten wichtiger, sich gegen Rechtsextremismus einzusetzen. GPS-Geschäftsführer Klaus Puschmann sagt: "Keine Toleranz für Faschisten!"
Mehr lesen
Eine Spendenübergabe im Wert von 2000 Euro für die Jugendwerkstatt BeKa. Draußen im Störtebeker Park sieht man 4 Männer und eine Frau.

2000 Euro für die Jugendwerkstatt

Der ehrenamtliche Mitarbeiter des Störtebeker Parks, Tim Günther, hatte bei UNIPER für eine Spende an die Hauswirtschaft der Jugendwerkstatt geworben - mit Erfolg.
Mehr lesen
Skip to content