BBV verabschiedet Werker und Fachpraktiker

Neues bei der GPS

BBV verabschiedet Werker und Fachpraktiker

Vier junge Menschen haben ihre Ausbildung sehr gut gemeistert - trotz einiger Schwierigkeiten durch die Pandemie

Drei der vier Absolventen haben bereits einen Arbeitsplatz gefunden. Die beiden Werker wurden direkt in ihren Ausbildungsbetrieben übernommen.
BBV verabschiedet Werker und Fachpraktiker
Die Absolventen (von links): Tim Michel Aßman, Jan Luca Bäckermann, Celina Witte und Sandra Zander.

Leicht war die Zeit der Ausbildung nicht: Wegen der Pandemie war es schwer, Praktikumsplätze zu finden. Und doch: Alle vier Auszubildenden der Berufsausbildung „BAE“ im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit Oldenburg Wilhelmshaven, die jetzt in einer Feierstunde in den Räumlichkeiten des BBV Wilhelmshaven Friesland  verabschiedet wurden, haben die Situation mit Bravour gemeistert.  Celina Witte und Sandra Zander haben erfolgreich ihre Ausbildung im Bereich Hauswirtschaft (Fachpraktikerin) abgeschlossen, Tim Michel Aßman und Jan Luca Bäckermann im Bereich Garten- und Landschaftsbau (Werker).

Ein besonderer Erfolg: Die praktischen Anteile in Betrieben außerhalb der GPS haben dazu beigetragen, dass die beiden Werker bereits eine feste Arbeitsstelle im Gartenbau gefunden haben. Ihre beiden Arbeitgeber waren ebenfalls bei der Abschlussfeier dabei, um den neuen Kollegen in ihren Teams zu gratulieren. „Nach dem Praktikum im Betrieb war uns direkt klar: Tim muss bleiben“, sagte Hannes Eilers, Baumschule & Gartenbau in Zetel. Tim Michel Aßman hatte bereits sein Schul-Praktikum in dem Betrieb absolviert, später dann auch den praktischen Teil seiner Ausbildung. Er schloss sie teilweise mit Bestleistung ab und erzielte ein Endergebnis der Note 1,6.

„Sie sind als Jungs gekommen und als Männer gegangen“, sagte Ausbilderin Antje Fleischmann. Sie sei sehr stolz auf die zwei Auszubildenden und lobte das Engagement von Jan Luca Bäckermann, für den es besonders beim Lernen nicht immer leicht gewesen sei. „Mit viel Ehrgeiz hat er eine tolle Abschlussprüfung absolviert und wurde von seinem Praktikums-Betrieb, Garten- und Landschaftsbau und Baumschulen Sander, mit offenen Armen als neuer Mitarbeiter begrüßt.“

Auch Sandra Zander hat bereits eine Stelle gefunden, in der sie sich sehr wohl fühlt. „Ich bin sehr froh, dass es so schnell geklappt hat und ich nun fest im Berufsleben stehe“, sagte sie. Ihr zehnmonatiges Praktikum absolvierte sie im Evangelischen Kindergarten Regenbogen.

Celina Witte ist noch auf der Suche nach einem Arbeitgeber. Ihr hat während der Ausbildung der zehnmonatige praktische Teil in einem Privathaushalt in Dangast am besten gefallen. Aus einem beruflichen Verhältnis wurde schnell ein privater und familiärer Kontakt.

Gefeiert wurde der Abschluss mit rund 25 Gästen im BBV Nord. Mit dabei waren unter anderem die Ausbilderinnen Antje Fleischmann und Anna-Lena Czieslik, die Sozialpädagogin Nicole Bläser sowie Verwandte und Freunde. Bevor die Auszubildenden ihre Urkunden bekamen, begrüßte GPS-Geschäftsführer Klaus Puschmann die Anwesenden und machte deutlich: „Die GPS hat als Arbeitgeberin immer eine offene Tür für euch.“

Der Leiter des Bereichs Berufliche Bildung und Vermittlung, Torsten Enneking, lobte in seiner Rede die fleißige Arbeit der Absolventen und schwelgte in Erinnerungen an seine Berufsanfänge: „Für mich ist so eine Abschlussfeier immer ein Zurückdenken an meine Zeit nach der Ausbildung“, sagte er. Er wisse noch genau wie es sei, wenn etwas zu Ende gehe und etwas Neues beginne. Zudem gratulierten Tomma Witting von der Landwirtschaftskammer und Jülide Vogelsang, begleitende Psychologin im letzten Ausbildungsjahr.

Autorin

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Meike Hinze

E-Mail

meike.hinze@gps-wilhelmshaven.de

Tel. 04421 206-193

Kontakt

Skip to content