Neues bei der GPS

Wattmobil ausgezeichnet

Das Wattmobil, ein Produkt der GPS Werkstätten, wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet.

Am 11. November 2020 traf man sich zum Pressetermin am Strand von Klein Wangerooge am Banter See (von links): Ralf Bulk, Dominik Kanisch, Michael Diepen, Dr. Juliane Köhler, Lucas Ley, Jan Geerts.

Dr. Juliane Köhler vom Wattenmeerbesucherzentrum übergab die Auszeichnung an Jan Geerts und Ralf Bulk von der Werkstatt Wilhelmshaven. Sie erläuterte die Auszeichnung: Sie wird vorbildlichen Projekten verliehen, die mit ihren Aktivitäten auf die Chancen aufmerksam machen, die die Natur mit ihrer biologischen Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bietet.

Das Wattenmeerbesucherzentrum nutzt wie inzwischen viele andere Einrichtungen und Wattführer an der Küste das Wattmobil, um gehbehinderten Menschen Zugang zum Wattenmeer und anderen unwegsamen Geländen zu verschaffen. Dominik Kanisch, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist, hat mit dem Wattmobil erstmalig das Watt und den Wassersaum erleben und berühren können.

Ralf Bulk gehörte vor rund 20 Jahren zu dem interdisziplinären Team, das das Wattmobil entwickelt hat. Maßgeblich waren daran Dozenten und Studierende der Fachhochschule Wilhelmshaven beteiligt. Sie haben viele Materialien und Konstruktionen ausprobiert, bis das Modell ausgereift war.

„Eine Herausforderung war das Salzwasser“, erläuterte Bulk. „Darum haben wir nur rostfreie Materialien verwendet und auf bewegliche Teile, wie z.B. eine Lenkung, verzichtet.“ Heute hat das Wattmobil viele Teile aus speziell beschichtetem Aluminium und Edelstahl. Die Niederdruckreifen und die Sitzschale (ursprünglich für eine Schaukel gedacht), sind aus Kunststoff. Das ausladende Gefährt wiegt nur 15 Kilo, kann leicht zerlegt werden und passt so in einen Kombi.

 

Passend zum Thema:

Aktuell

News aus diesem Bereich

Immer für Sie da

Angebote für alle.

Ambulante Pflege

Neben sämtlichen Aufgaben der Alten- und Krankenpflege widmet sich der Pflegedienst der GPS besonders der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen.

weiter

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei Bedarf vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt. Unsere Praxen in Wilhelmshaven und Mansie stehen Ihnen mit vielen hilfreichen Angeboten offen.

weiter

Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie in Wilhelmshaven erhalten Sie alle per Rezept verordneten Anwendungen zur Heilung und Vorbeugung von verschiedensten Erkrankungen.

weiter

Logopädie

In unseren Schulen und Kindergärten haben wir viel Erfahrung mit Sprachtherapie gesammelt. In Wilhelmshaven gibt es seit Sommer 2015 eine anerkannte Praxis der GPS für Logopädie.

weiter

Beratung

Bei unseren Beratungsstellen in Jever, Wilhelmshaven, Varel und Bad Zwischenahn erhalten Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zu den Themen Behinderung und Sozialrecht. Einfach fragen!

weiter
Produkte und Dienstleistungen

Die GPS Werkstätten bearbeiten verlässlich Aufträge von Industrie, Handwerk und privaten Haushalten.

GPS Fachdienste

Wir haben viel Fach-Kompetenz. Wir lernen gerne dazu. Wir teilen unser Wissen untereinander. Wir geben unser Wissen gerne weiter.
(GPS-Leitbild)

Beschäftigte unserer Werkstätten arbeiten bei Ihnen im Betrieb. Unsere Arbeitsbegleiter unstertützen vor Ort. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Auf Facebook teilen. Twittern