Neues bei der GPS

Von Dosenwerfen bis Gebärden-Popsong

Kindergarten Leuchtfeuer und Schule an der Deichbrücke feiern ‚Tag der Gebärden‘

Einmal im Jahr widmen sich die Einrichtungen der GPS einen ganzen Tag lang einem besonderen Thema – der Gebärdensprache. In Deutschland leben rund 80.000 gehörlose Menschen. Jeden Tag werden im Durchschnitt zwei Kinder in der Bundesrepublik geboren, die nicht hören können. Viele von ihnen kommunizieren dabei nicht mit der Zunge, sondern mit den Händen anhand der Gebärdensprache.

Kiga Leuchtfeuer Station

Zum „Tag der Gebärden“ der GPS fanden nun auch in der Schule an der Deichbrücke und dem Kindergarten Leuchtfeuer zahlreiche Aktionen statt. Im Kindergarten Leuchtfeuer konnten die Drei- bis Sechsjährigen an diversen Stationen verschiedene Aktivitäten ausprobieren und dort entsprechend die passenden Gebärden erlernen. So gab es unter anderem Dosenwerfen, einen Fahrradparcours, Hüpfspiele und das Bauen von Türmen mit Bauklötzen. Den Kindergarten Leuchtfeuer besuchen Kinder bis zum Schuleintritt. Inhaltlich gliedern sich die Gruppen nach dem Bedarf der einzelnen Kinder. So gibt es heilpädagogische Kleingruppen, in denen die Kinder mit unterschiedlichstem Unterstützungsbedarf individuell gefördert werden. Weiterhin ist eine Integrationsgruppe sowie eine Gruppe für Kinder mit herausforderndem Sozialverhalten vor Ort zu finden. Zusätzlich werden Kinder im Jahr direkt vor der Einschulung in den Vorschulgruppen mit den Ausrichtungen motopädischer Schwerpunkt und sozial-emotionaler Schwerpunkt gefördert.

„Aufregender Tag“

Auch in der Schule an der Deichbrücke gab es für die Schüler jede Menge zu lernen und zu entdecken. Aus zahlreichen Workshops konnten die Jugendlichen sich jeweils zwei aussuchen, in denen sie einen Einblick in die Welt der Gebärden erhielten. Ob Gebärden-Menschenmemory, ein Gebärden-Düftebuch, Gebärden-Bingo oder doch der Gebärden-Popsong – für jeden war hier etwas dabei. In den Pausen konnte dann im Gebärdencafé Getränke und später in der Cafeteria Mittagessen anhand von Gebärden bestellt werden. „Es war wieder ein aufregender Tag und es haben immer alle sichtlich Spaß an den Aktionen“, so Gunda Eisenhauer, die stellvertretende Leiterin der Tagesbildungsstätte. Die Schule an der Deichbrücke besuchen aktuell 106 Schüler in 13 Klassen von der Primarstufe bis zur Sekundarstufe II. Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung erfüllen hier ihre zwölfjährige Schulpflicht.

Bildunterschrift „Schule an der Deichbrücke Tag der Gebaerden Musik“: In Workshops erlernten die Jugendlichen aus der Schule an der Deichbrücke unter anderem einen Gebärden-Popsong.

Bildunterschrift „Kiga Leuchtfeuer Station“: An verschiedenen Stationen konnten die Drei- bis Sechsjährigen im Kindergarten Leuchtfeuer Gebärden zu diversen Aktivitäten erlernen und diese dann auch gleich ausprobieren.

Passend zum Thema:

Aktuell

News aus diesem Bereich

Immer für Sie da

Angebote für alle.

Ambulante Pflege

Neben sämtlichen Aufgaben der Alten- und Krankenpflege widmet sich der Pflegedienst der GPS besonders der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen.

weiter

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei Bedarf vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt. Unsere Praxen in Wilhelmshaven und Mansie stehen Ihnen mit vielen hilfreichen Angeboten offen.

weiter

Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie in Wilhelmshaven erhalten Sie alle per Rezept verordneten Anwendungen zur Heilung und Vorbeugung von verschiedensten Erkrankungen.

weiter

Logopädie

In unseren Schulen und Kindergärten haben wir viel Erfahrung mit Sprachtherapie gesammelt. In Wilhelmshaven gibt es seit Sommer 2015 eine anerkannte Praxis der GPS für Logopädie.

weiter

Beratung

Bei unseren Beratungsstellen in Jever, Wilhelmshaven, Varel und Bad Zwischenahn erhalten Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zu den Themen Behinderung und Sozialrecht. Einfach fragen!

weiter
Produkte und Dienstleistungen

Die GPS Werkstätten bearbeiten verlässlich Aufträge von Industrie, Handwerk und privaten Haushalten.

GPS Fachdienste

Wir haben viel Fach-Kompetenz. Wir lernen gerne dazu. Wir teilen unser Wissen untereinander. Wir geben unser Wissen gerne weiter.
(GPS-Leitbild)

Beschäftigte unserer Werkstätten arbeiten bei Ihnen im Betrieb. Unsere Arbeitsbegleiter unstertützen vor Ort. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Auf Facebook teilen. Twittern