Produkte und Dienstleistungen

Das Wattmobil

Sicher durch Sand und Schlick

Durch das Watt laufen, nach Muscheln und Krebsen suchen, das Meer ganz einfach mal aus einer anderen Perspektive sehen – Wattwanderungen sind nicht für jedermann selbstverständlich. Auch im Wald, auf Feldern und Wiesen stoßen Menschen mit Gehbehinderungen sehr schnell an ihre Grenzen.

Die Räder von Rollstühlen sind nicht für weichen, unbefestigten Boden ausgelegt. Schon lockerer Sand kann zu einem unüberwindlichen Hindernis werden.

Auch viele ältere Menschen kennen das Problem. Ihnen fällt das Laufen mit der Zeit schwerer. Sie benötigen Gehstöcke oder Rollatoren, die für Exkursionen in die freie Natur und an den Strand ebenfalls nicht geeignet sind.

Das Wattmobil kann viel mehr als der Name verspricht und findet natürlich nicht nur im hohen Norden seine Anwendungsgebiete. Das Wattmobil ermöglicht es allen, Wald und Meer „hautnah“ zu erleben.

Es kann von einer Person geschoben oder, in schwierigen Situationen, von einer Person schiebend und einer Person ziehend bewegt werden. Und für den Transport lässt es sich ganz einfach auseinanderbauen.

Technische Daten:

Räder: 3 große profillose Räder mit einer Breite von je 23 cm und einem Durchmesser von ca. 49 cm ermöglichen eine geringe Haftung im Schlickboden und leichtes Überwinden von Hindernissen.

Die Reifen sind mit Luft gefüllt. Dies gewährleistet eine gute Stoßdämpfung, das heißt einen besseren Fahrkomfort, und ein geringes Gewicht von 2,87 kg. Der Luftdruck lässt sich variieren und somit an den entsprechenden Untergrund anpassen. Alternativ gibt es auch schmalere Reifen.

Gestell: Das Gestell ist eine Aluminiumkonstruktion, die sich durch geringes Gewicht auszeichnet. Durch eine spezielle Aluminiumlegierung ist das Wattmobil seewasserbeständig.

Es ist (durch Splintsicherung) ohne Hilfsmittel in zwei Teilstücke zerlegbar. Dadurch ist der Transport in einem herkömmlichen PKW-Kombi möglich.

Sitzfläche: Die Sitzschale aus Kunststoff ist flach über dem Boden angebracht. Dies dient der Kippsicherheit und erlaubt ein leichtes Einsteigen. Außerdem wird dem Fahrer so der Kontakt zum Boden ermöglicht (z.B. das Watt mit den Händen zu erkunden).

Bremse: Bei den Bremsen handelt es sich um Scheibenbremsen. Die Bremshebel lassen sich wie Fahrradbremsgriffe bedienen. Zusätzlich verfügt die Bremse über eine Feststellfunktion, die das unerwünschte Wegrollen – z.B. beim Ein- und Aussteigen – verhindert.

Preise:
Auf Anfrage 

Passend zum Thema:

Aktuell

News aus diesem Bereich

Immer für Sie da

Angebote für alle.

Ambulante Pflege

Neben sämtlichen Aufgaben der Alten- und Krankenpflege widmet sich der Pflegedienst der GPS besonders der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen.

weiter

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei Bedarf vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt. Unsere Praxen in Wilhelmshaven und Mansie stehen Ihnen mit vielen hilfreichen Angeboten offen.

weiter

Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie in Wilhelmshaven erhalten Sie alle per Rezept verordneten Anwendungen zur Heilung und Vorbeugung von verschiedensten Erkrankungen.

weiter

Logopädie

In unseren Schulen und Kindergärten haben wir viel Erfahrung mit Sprachtherapie gesammelt. In Wilhelmshaven gibt es seit Sommer 2015 eine anerkannte Praxis der GPS für Logopädie.

weiter

Beratung

Bei unseren Beratungsstellen in Jever, Wilhelmshaven, Varel und Bad Zwischenahn erhalten Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zu den Themen Behinderung und Sozialrecht. Einfach fragen!

weiter
Produkte und Dienstleistungen

Die GPS Werkstätten bearbeiten verlässlich Aufträge von Industrie, Handwerk und privaten Haushalten.

GPS Fachdienste

Wir haben viel Fach-Kompetenz. Wir lernen gerne dazu. Wir teilen unser Wissen untereinander. Wir geben unser Wissen gerne weiter.
(GPS-Leitbild)

Beschäftigte unserer Werkstätten arbeiten bei Ihnen im Betrieb. Unsere Arbeitsbegleiter unstertützen vor Ort. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Auf Facebook teilen. Twittern