Neues bei der GPS

Petra Wontorra bei der GPS

Petra Wontorra ist die Landesbauftragte für die Belange behinderter Menschen in Niedersachsen. Der SPD-Landtagsabgeordnete Holger Ansmann hatte sie am 9. Oktober 2017 nach Wilhelmshaven eingeladen. Mit Vertretern der GPS-Leitung gab es einen interessanten Austausch.

Im Mittelpunkt des Gespräches stand das Thema „Berufliche Bildung und Arbeit für Menschen mit Behinderungen“.  Petra Wontorra hatte sich bei anderer Gelegenheit kritisch über Werkstätten für behinderte Menschen geäußert: „Ich habe bemängelt, dass die Zahl der Werkstatt-Beschäftigten zunimmt, die Zahl der Übergänge auf den Arbeitsmarkt jedoch abnimmt. Dazu stehe ich weiterhin“, führte sie in die Diskussion ein.

Detlef Opitz (Leitung Geschäftsbereich Arbeit) erläuterte darufhin das breite Spektrum an individuellen Arbeitsmöglichkeiten in den GPS-Werkstätten und ihrem Umfeld. Insbesondere hob er hervor, dass durch die große Zahl von Außenarbeitsplätzen über die Initiative „Vielfalt leben“ immer mehr Arbeitgeber an Werkstatt-Beschäftigten interessiert seien. Die neuen Möglichkeiten, über das Budget für Arbeit Menschen regulär zu beschäftigen, würden so bestens vorbereitet.

Dreh- und Angelpunkt für das Thema Arbeit ist eine individuelle berufliche Bildung. Dazu erläuterte Torsten Enneking (Berufliche Bildung in Werkstätten) ein neues Konzept: In einem regionalen Berufsbildungszentrum sollen persönliche Beratung, berufliche Bildung und Vermittlung auf einen passgenauen Arbeitsplatz aus einer Hand gewährleistet werden. Die Werkstatt für behinderte Menschen ist dann nur noch eine Option neben anderen Arbeitsformen. Die GPS plane solche Zentren in Wilhelmshaven/Friesland und im Ammerland, dort als Erweiterung des bereits bestehenden BBZ.

Foto (von links sitzend): Sabine Gastmann (Behindertenbeirat Wilhelmshaven), Petra Wontorra, Holger Ansmann. Stehend von links: Detlef Opitz, Jens-Gerd Lüken (Werkstattrat), Torsten Enneking, Jürgen Hoffmann (GPS-Geschäftsführer), Markus Haarmann (Geschäftsbereich Arbeit)

Passend zum Thema:

Aktuell

News aus diesem Bereich

Immer für Sie da

Angebote für alle.

Ambulante Pflege

Neben sämtlichen Aufgaben der Alten- und Krankenpflege widmet sich der Pflegedienst der GPS besonders der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen.

weiter

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei Bedarf vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt. Unsere Praxen in Wilhelmshaven und Mansie stehen Ihnen mit vielen hilfreichen Angeboten offen.

weiter

Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie in Wilhelmshaven erhalten Sie alle per Rezept verordneten Anwendungen zur Heilung und Vorbeugung von verschiedensten Erkrankungen.

weiter

Logopädie

In unseren Schulen und Kindergärten haben wir viel Erfahrung mit Sprachtherapie gesammelt. In Wilhelmshaven gibt es seit Sommer 2015 eine anerkannte Praxis der GPS für Logopädie.

weiter

Beratung

Bei unseren Beratungsstellen in Jever, Wilhelmshaven, Varel und Bad Zwischenahn erhalten Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zu den Themen Behinderung und Sozialrecht. Einfach fragen!

weiter
Produkte und Dienstleistungen

Die GPS Werkstätten bearbeiten verlässlich Aufträge von Industrie, Handwerk und privaten Haushalten.

GPS Fachdienste

Wir haben viel Fach-Kompetenz. Wir lernen gerne dazu. Wir teilen unser Wissen untereinander. Wir geben unser Wissen gerne weiter.
(GPS-Leitbild)

Beschäftigte unserer Werkstätten arbeiten bei Ihnen im Betrieb. Unsere Arbeitsbegleiter unstertützen vor Ort. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Auf Facebook teilen. Twittern