Neues bei der GPS

Mit dem Rad zum Supermarkt

Ein Lastenrad schafft die Wohnstätte Barkel aus einer Spende der Brauerei Krombacher an. Dank weiterer Spenden kommt ein Kicker ins Haus.

Große Freude bei den Bewohnern und Angehörigen der GPS Wohnstätte Barkel. Frank Hempen (vorne hockend) von der Krombacher Brauerei übereichte am 26. Juni 2017 einen Scheck über 2.500 € an den Wohnstättenleiter Carsten Bohlken (2. von rechts). Was mit dem Geld geschieht, war auch gleich zu sehen. Ein Lastenfahrrad wird davon angeschafft. Es ermöglicht zahlreichen Bewohnern, damit unabhängig vom Auto selbstständig auch größere Einkäufe für die Wohnstätte zu machen. Fahrradhändler Ralf Itzin (4. von rechts) aus Grafschaft (www.Dein-TraumRad.com) hat selbst auch eine größere Spende gemacht. Damit wird zusätzlich ein Fußball-Kicker für draußen und drinnen angeschafft.

Die geballte Unterstützung durch Spender hat das Ehepaar Christine (3. von links) und Siegfried Dürrbaum (links) eingefädelt. Ihr Sohn Michael (2. von links) wohnt selbst in der Wohnstätte Barkel. „Wir möchten, dass die Bewohner möglichst selbstständig ihr Leben gestalten“, erläutert Carsten Bohlken. Dieses Anliegen unterstützen viele Angehörige aktiv mit. Siegfried Dürrbaum hat verschiedene Firmen angeschrieben und schließlich überraschend bei Krombacher Glück gehabt. Unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ stellt die inhabergeführte Privatbrauerei jährlich eine Gesamtsumme zwischen 180.000 und 250.000 Euro zur Verfügung, die in Spenden zu 2.500 Euro aufgeteilt wird.

In der Wohnstätte Barkel leben seit Sommer 2016 26 erwachsene Menschen mit Bedarf an Unterstützung. Sie arbeiten tagsüber überwiegend in der GPS Werkstatt Jever. Bei der Gestaltung ihrer Freizeit werden sie vom Verein Lebensweisen e.V. unterstützt. Immer wieder werden gemeinsam neue Ideen entwickelt, die den Bewohnern Anregungen und Spaß bei der Gestaltung der Freizeit bringen. Das Lastenrad und der Kicker tragen nun auch dazu bei.

 

Passend zum Thema:

Aktuell

News aus diesem Bereich

Immer für Sie da

Angebote für alle.

Ambulante Pflege

Neben sämtlichen Aufgaben der Alten- und Krankenpflege widmet sich der Pflegedienst der GPS besonders der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen.

weiter

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei Bedarf vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt. Unsere Praxen in Wilhelmshaven und Mansie stehen Ihnen mit vielen hilfreichen Angeboten offen.

weiter

Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie in Wilhelmshaven erhalten Sie alle per Rezept verordneten Anwendungen zur Heilung und Vorbeugung von verschiedensten Erkrankungen.

weiter

Logopädie

In unseren Schulen und Kindergärten haben wir viel Erfahrung mit Sprachtherapie gesammelt. In Wilhelmshaven gibt es seit Sommer 2015 eine anerkannte Praxis der GPS für Logopädie.

weiter

Beratung

Bei unseren Beratungsstellen in Jever, Wilhelmshaven, Varel und Bad Zwischenahn erhalten Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zu den Themen Behinderung und Sozialrecht. Einfach fragen!

weiter
Produkte und Dienstleistungen

Die GPS Werkstätten bearbeiten verlässlich Aufträge von Industrie, Handwerk und privaten Haushalten.

GPS Fachdienste

Wir haben viel Fach-Kompetenz. Wir lernen gerne dazu. Wir teilen unser Wissen untereinander. Wir geben unser Wissen gerne weiter.
(GPS-Leitbild)

Beschäftigte unserer Werkstätten arbeiten bei Ihnen im Betrieb. Unsere Arbeitsbegleiter unstertützen vor Ort. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Auf Facebook teilen. Twittern