Neues bei der GPS

Komplizierte Sachverhalte in einfacher Sprache dargestellt

Die Ausstellung „Echt mein Recht!“ feierte offizielle Eröffnung

Am Dienstag, den 28. Mai 2019 wurde in der Wilhelmshavener Jade-Hochschule die Ausstellung Echt ein Recht! eröffnet.
Für die ehemalige Bundestagsabgeordnete und Behindertenbeauftragte Karin Evers- Meyer war es keine Frage die Schirmherrschaft für diese Ausstellung zu übernehmen, denn: „Hier geht es um das wichtige Thema privates Recht und sexuelle Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten.“

Zu Gast waren auch alle Frauenbeauftragten der 6 GPS Werkstätten. Ihre Sprecherin Petra Janssen hofft auf viele Besucher. „Wir finden es super, dass die Ausstellung nach Wilhelmshaven gekommen ist, viele Menschen sollen sie sehen!“

Grußworte der Stadt Wilhelmshaven, (Kooperationspartner u. Sponsor) überbrachte Bürgermeister Uwe Reese: „Es ist wichtig auf die eigenen Rechte hinzuweisen, diese interaktive Ausstellung macht das leicht verständlich. Sie beschreibt komplizierte Sachverhalte in einfacher Sprache und wurde von einem toll funktionierenden Sozialnetzwerk in Wilhelmshaven auf die Beine gestellt.“

Ann-Kathrin Lorenzen vom Petze Institut für Gewaltprävention (Ausstellungersteller) aus Kiel wies in einem Vortrag auf Studien hin, die belegen, dass Menschen mit Behinderung 2-3 Mal häufiger Opfer von Gewalt und Übergriffen werden: „Sie sind besonders verwundbar und gefährdet.“  Die Ausstellung soll Barrieren abbauen sowie Selbstbestimmung und eine positive Sexualität fördern. Sie macht aber auch einfach Spaß, weil sie durchaus mit Leichtigkeit dieses komplexe Thema behandelt.

Alle Kooperationspartner sprachen den finanziellen Förderern einen großen Dank aus. Ohne ihre Unterstützung wäre es nicht möglich gewesen, dieses wichtige Projekt umzusetzen. Außerdem danken sie den vielen ehrenamtlichen Helfern, die die Ausstellung vom 27. Mai bis zum 21. Juni 2019 als Ansprechpartner vor Ort begleiten.

Diese Sponsoren haben die Ausstellung „Echt mein Recht“ großzügig unterstützt (v.l.): Petra Mingo (GPS Wilhelmshaven), Claudia Baumgärtner (Jade-Hochschule), Holger Barkowsky (Verein zur Förderung kommunaler Prävention in Wilhelmshaven e.V.), Cordula Franke (Gleichstellungsbeauftragte Stadt Wilhelmshaven), Michael Schiefelbein (Weißer Ring), Ralf Baum (Oldenburgische Landesbank), Uwe Reese (Bürgermeister Wilhelmshaven). Nicht im Bild: Bezirksverband Oldenburg.

Passend zum Thema:

Aktuell

News aus diesem Bereich

Immer für Sie da

Angebote für alle.

Ambulante Pflege

Neben sämtlichen Aufgaben der Alten- und Krankenpflege widmet sich der Pflegedienst der GPS besonders der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen.

weiter

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei Bedarf vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt. Unsere Praxen in Wilhelmshaven und Mansie stehen Ihnen mit vielen hilfreichen Angeboten offen.

weiter

Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie in Wilhelmshaven erhalten Sie alle per Rezept verordneten Anwendungen zur Heilung und Vorbeugung von verschiedensten Erkrankungen.

weiter

Logopädie

In unseren Schulen und Kindergärten haben wir viel Erfahrung mit Sprachtherapie gesammelt. In Wilhelmshaven gibt es seit Sommer 2015 eine anerkannte Praxis der GPS für Logopädie.

weiter

Beratung

Bei unseren Beratungsstellen in Jever, Wilhelmshaven, Varel und Bad Zwischenahn erhalten Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zu den Themen Behinderung und Sozialrecht. Einfach fragen!

weiter
Produkte und Dienstleistungen

Die GPS Werkstätten bearbeiten verlässlich Aufträge von Industrie, Handwerk und privaten Haushalten.

GPS Fachdienste

Wir haben viel Fach-Kompetenz. Wir lernen gerne dazu. Wir teilen unser Wissen untereinander. Wir geben unser Wissen gerne weiter.
(GPS-Leitbild)

Beschäftigte unserer Werkstätten arbeiten bei Ihnen im Betrieb. Unsere Arbeitsbegleiter unstertützen vor Ort. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Auf Facebook teilen. Twittern