Berufliche Bildung und Arbeit

Berufs- und Arbeitsförderung

Berufliche Bildung für Menschen mit Förderbedarf

Zurzeit laufen Ausbildungen für Werker im Garten- und Landschaftsbau sowie für Fachpraktiker in der Hauswirtschaft. In Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit werden immer wieder neue Angebote der beruflichen Bildung entwickelt.

Gartenbau-Werker/in

Die Berufsausbildung zum Gartenbau-Werker / zur Gartenbau-Werkerin richtet sich an junge Menschen mit besonderem Förderungsbedarf.

Nach drei Jahren machen Sie eine Abschlussprüfung vor der Landwirtschaftskammer. Die Ausbildung beginnt am 1. September.

Während der Ausbildung lernen Sie alles, was eine Gartenbau-Werkerin / ein Gartenbau-Werker wissen und können muss.

Dazu gehört zum Beispiel der Umgang mit Böden, Erden und Substraten, mit Pflanzen und ihren Lebensbedingungen, mit Materialien, Maschinen und Geräten, mit Gräben und Gruben, mit Wasser und Bewässerung, mit Pflastersteinen und Wegebau.

Die Ausbildung hat verschiedene Bausteine:

  • Lernen im Betrieb: Sie machen mehrere Praktika in Betrieben.
  • Lernen in der Gruppe: Neben der Berufsschule gibt es fachpraktische Übungen in der Gruppe.
  • Lernen fürs Leben: Neben der Ausbildung werden Themen aus dem Alltag behandelt. Dazu gehört auch die Vorbereitung von Bewerbungen.
  • Stützunterricht: Sie lernen in Fächern wie Deutsch, Mathematik, Sozialkunde. Mit der bestandenen Abschlussprüfung haben Sie den Hauptschulabschluss.

Während der Ausbildung unterstützen Sie die Ausbilder/innen bei der Suche nach einem geeigneten Kooperationsbetrieb.

Bei dem können Sie ab dem zweiten Lehrjahr komplett die praktische Ausbildung absolvieren, falls Ihre Eignung hierzu festgestellt wird.

Zum Ende der Ausbildung helfen wir Ihnen bei der Stellensuche.

Fachpraktiker/in in der Hauswirtschaft

Die Berufsausbildung zum Fachpraktiker / zur Fachpraktikerin in der Hauswirtschaft richtet sich an junge Menschen mit besonderem Förderungsbedarf.

Nach drei Jahren machen Sie eine Abschlussprüfung vor der Landwirtschaftskammer. Die Ausbildung beginnt am 1. September.

Sie lernen alles, was eine Hauswirtschafterin / ein Hauswirtschafter wissen und können muss.

Dazu gehört z. B. der Umgang mit anderen Menschen und Kunden, mit Speisen und Getränken, mit Waren und Lagerhaltung, mit Textilien, mit der Gestaltung und Reinigung von Räumen, mit Hygiene.

Die Ausbildung hat verschiedene Bausteine:

  • Lernen im Betrieb: Sie machen mehrere Praktika in Betrieben.
  • Lernen in der Gruppe: Neben der Berufsschule gibt es fachpraktische Übungen in der Gruppe.
  • Lernen fürs Leben: Neben der Ausbildung werden Themen aus dem Alltag behandelt. Dazu gehört auch die Vorbereitung von Bewerbungen.
  • Stützunterricht: Sie lernen in Fächern wie Deutsch, Mathematik, Sozialkunde. Mit der bestandenen Abschlussprüfung haben Sie den Hauptschulabschluss.

Während der Ausbildung unterstützen Sie die Ausbilder/innen bei der Suche nach einem geeigneten Kooperationsbetrieb.

Bei dem können Sie ab dem zweiten Lehrjahr komplett die praktische Ausbildung absolvieren, falls Ihre Eignung hierzu festgestellt wird.

Zum Ende der Ausbildung helfen wir Ihnen bei der Stellensuche.

Qualität und Arbeitsschutz sind uns wichtig!

iso_9001-2008_blau   Druck    BGWquintas_zertifiziert_final_CMYK

Passend zum Thema:

Aktuell

News aus diesem Bereich

Immer für Sie da

Angebote für alle.

Ambulante Pflege

Neben sämtlichen Aufgaben der Alten- und Krankenpflege widmet sich der Pflegedienst der GPS besonders der Pflege und Betreuung von Menschen mit Behinderungen.

weiter

Ergotherapie

Ergotherapie wird bei Bedarf vom Arzt verordnet und von der Krankenkasse bezahlt. Unsere Praxen in Wilhelmshaven und Mansie stehen Ihnen mit vielen hilfreichen Angeboten offen.

weiter

Physiotherapie

In unserer Praxis für Physiotherapie in Wilhelmshaven erhalten Sie alle per Rezept verordneten Anwendungen zur Heilung und Vorbeugung von verschiedensten Erkrankungen.

weiter

Logopädie

In unseren Schulen und Kindergärten haben wir viel Erfahrung mit Sprachtherapie gesammelt. In Wilhelmshaven gibt es seit Sommer 2015 eine anerkannte Praxis der GPS für Logopädie.

weiter

Beratung

Bei unseren Beratungsstellen in Jever, Wilhelmshaven, Varel und Bad Zwischenahn erhalten Sie Antworten auf (fast) alle Fragen zu den Themen Behinderung und Sozialrecht. Einfach fragen!

weiter
Produkte und Dienstleistungen

Die GPS Werkstätten bearbeiten verlässlich Aufträge von Industrie, Handwerk und privaten Haushalten.

GPS Fachdienste

Wir haben viel Fach-Kompetenz. Wir lernen gerne dazu. Wir teilen unser Wissen untereinander. Wir geben unser Wissen gerne weiter.
(GPS-Leitbild)

Beschäftigte unserer Werkstätten arbeiten bei Ihnen im Betrieb. Unsere Arbeitsbegleiter unstertützen vor Ort. Wie es geht, erfahren Sie hier.

Auf Facebook teilen. Twittern